Jesus, der Kapitalist


http://www.amazon.co.uk/Jesus-Kapitalist-christliche-Herz-Marktwirtschaft/dp/3898797112/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1350681231&sr=8-1

Robert Groezinger is a good friend and a committed libertarian. I strongly recommend this new book, which sets out a Gospel-based argument, in the tradition of Gary North, for a necessary connection between the Christian Faith and a free market society.

“Der Kapitalismus ist aus dem Christentum hervorgegangen – und braucht ihn, um zu überleben. Auch das Christentum braucht den Kapitalismus – und fordert ihn sogar. Nicht jedoch einen staatlich regulierten Kapitalismus, der nur für jene wirklich vorteilhaft ist, die gute Beziehungen zur Regierung unterhalten und somit zu Korruption und Betrug einlädt, sondern einen Kapitalismus, der so frei ist, dass selbst Geld unter Wettbewerbsbedingungen hergestellt wird. Zentralbanken aber stellen unser Geld unter staatlich garantierten Monopollizenzen her. Damit genießen sie ungerechtfertigte Privilegien. Anhand zahlreicher Beispiele aus der Bibel zeigt Robert Grözinger, dass die Gleichnisse, Aussagen und Mahnungen Jesu von den Prinzipien einer wirklich freien Marktwirtschaft untermauert sind. Grundsätze wie Individualismus und Privateigentum sind Fundamente, die schon im Alten Testament gelegt wurden. Daneben skizziert Grözinger die Wechselwirkung in der historischen Entwicklung von Christentum und Kapitalismus sowie die Unvereinbarkeit von Christentum und Sozialismus. Damit meint er nicht nur den Kommunismus, sondern auch seine weichere Form: den überbordenden Wohlfahrtsstaat, den uns die staatlich erzwungene Barmherzigkeit beschert hat. Und seine neueste, krasseste Version: den Ökologismus. Wie eine freie Gesellschaft auf christlichen Werten und freier Marktwirtschaft basieren kann, zeigt Robert Grözinger in Jesus, der Kapitalist.”

About these ads

One response to “Jesus, der Kapitalist

  1. I can not read German. However, Thomas Woods (“Meltdown” and other works) undertakes a similar task (from a Catholic perspective) in “The Church and the Market: A Catholic Defence of the Free Economy”.

    The Catholics make up a majority of Christians (world wide) so who wins this debate inside the Catholic Church is of great importance.

    Thankfully, at least in the United States, the debate appears to be won among the Protestants.

    There are leftist Protestant Churches (teaching collectivistism) and they sometimes have wonderful buildings (these churches tend to be very rich – thanks to not being taxed and so on), – but the wonderful building are almost empty.

    Most American Protestants do not go to that sort of Church.